Projekte

Was ist Neues los im Kindergarten Sandizell

Der Kindergarten Sandizell ist der Natur auf der Spur

Dieses Kindergartenjahr steht unter dem Thema Natur und Umwelt.

Im Frühjahr begann unsere große Neugestaltung des Gartens. Die Stadt Schrobenhausen finanzierte diesen mit 25.000€ und so planten einige Eltern die Umgestaltung. Neue Radwege entstanden, der gut funktionierende Wasserlauf wurde wieder freigelegt, morsche Hütten und Spielgeräte machten einer wunderschönen, neuen Spielhütte und einem weiteren Sandkasten Platz. Im Frühjahr 2020 wird nur noch der Rasen neu angesät.

Wir bewarben uns bei der Audi Umweltaktion „Mach mit“ um Bäume und Sträucher und beide Förderanträge wurden bewilligt. Und wurde aus der Gartengestaltung ein großes Naturprojekt für die Kinder.

Diese begann im Herbst: Die Kinder sammelten Blätter, Kastanien und andere Naturmaterialien. Diese wurden mit allen Sinnen entdeckt. Die Kinder konnten anhand der Blätterverfärbung im Herbst, den natürlichen Kreislauf der Natur entdecken. Auch hier wurden viele kleine Tiere wie Ameisen und Spinnen entdeckt. Vor allem aber waren die Regenwürmer ein großes Thema bei den Kindern. Diese wurden genauestens untersucht. Die Kinder konnten so erkennen wie die verschiedenen Pflanzen, Tiere und die gesamte Umwelt  zusammenhängt und wie wichtig das Gleichgewicht in der Natur ist.

Einen besonderen Ausflug machten die Kinder des Kindergartens St. Maximilian mit ihren Erzieherinnen am 15. November 2019 mit dem Bus nach Schrobenhausen zur Baumschule Hörmann. Frau Seitz begleitete die Kinder zum Standort des Baumes, der schon bald auf dem Kindergartengelände eingepflanzt werden soll. Mit allen Sinnen machten sich die Kinder mit „ihrem Baum“ vertraut: Sie rochen die Rinde, Blätter und Früchte, umarmten den Baumstamm und berührten die Äste, sie bestaunten die Dicke und Höhe des Stammes sowie die Breite der Baumkrone, sie fühlten die lockere Erde, die sie mit eigener Muskelkraft und Spaten rund um den Baum ausgruben, sie hörten gut zu, was die Gärtner über den Baum erzählten. Eine Attraktion war das Ausheben des Baumes mit dem Gabel-Lader, das leicht über die Bühne ging, da der Apfelbaum ein Herzwurzler, der flach wurzelt, ist, wie die Kinder ganz nebenbei lernten. Während der Apfelbaum aufgeladen und der Wurzelballen mit Jute und Draht balliert  wurde, um später sicher nach Sandizell transportiert werden zu können, sammelten die Kinder Blätter, kleine Äste, Äpfel, Wurzelteile und Erde bzw. Lehm als Andenken und zu Entdeckungs- und Dekorationszwecken für den Kindergarten.

Nachdem weitere Pflanzen, eine Baustelle und das Baumschulengelände erkundet waren, gab es von Familie Hörmann zum Aufwärmen und zur Stärkung Kinderpunsch, Lebkuchen und Mandarinen. Auf der Rückfahrt zum Kindergarten waren sich die Kinder einig: das war ein erlebnisreicher, interessanter Vormittag! Die Vorfreude auf den künftigen Kindergarten-Apfelbaum ist groß.

Die Kinder sind sehr gespannt, ob sich im Kindergarten auch so viele Regenwürmer unter den Wurzelballen in die Erde graben, wie sie das bei der Baumschule entdeckt hatten, und welche Tierchen und Tiere es sich noch rund um den Baum gemütlich machen.

Die Kinder halfen auch fleißig mit viele Sträucher im Garten einzugraben. Sie lernten hierbei, was Pflanzen zum Überleben brauchen. Außerdem konnten sie mit ihren eigenen Händen helfen und so einen besonderen Bezug zu diesen Pflanzen herstellen und warten nun gespannt auf das Frühjahr, welche Blüten die Pflanzen für uns bereithalten

. An unseren neu gepflanzten Bäumen und Sträuchern haben wir zudem Vogelfutter aufgehängt. Dadurch können die Kinder nicht nur heimische Vögel beobachten und über diese lernen, sondern kümmern sich auch um ihre Umwelt.

Vielen Dank an die Firma Wegele und Prestele GmbH und an die Baumschule Hörmann für die tolle Planung, Unterstützung und Umsetzung.

Zum krönenden Abschluss spendete die JU unter der Führung von Hr. Springer einen weiteren Baum und 3 Sträucher, die sie auch gleich tatkräftig gepflanzt haben.

Die Sandizeller Kinder sagen Danke an alle, die uns diesen tollen Garten ermöglicht haben und an Sauer Wolfgang für unsere wunderschöne, neue Spielholzhütte